Zum aktuellen Stand der ViFa Sport

Virtuelle Fachbibliothek Sportwissenschaft

Die ViFa Sport ist ein Portal für die sportwissenschaftliche Fachinformation.

Die virtuelle Fachbibliothek Sportwissenschaft ist seit dem 26.09.2007 in Betrieb. Dieser Blog-Beitrag gibt einen kurzen Überblick, wie der Stand und der Ausbau im Oktober 2010 ist.

 

Was bisher geschah:

  • Antragsstellung 18.03.2005
  • Bewilligung 24.11.2005
  • Projektbeginn 01.02.2006
  • Startschuss beim 18. dvs-Hochschultag, Hamburg   26.09.2007
  • Suchmaschinentechnologie 01.07.2009
  • OpenData Katalog ZBSport 12.04.2010
  • Lingo 01.06.2010
  • Erweiterte Suche 12.09.2010

Umstellung auf Suchmaschinentechnologie

Im Jahre 2009 zeichnete sich ab, dass das hbz, welches die Metasuche der ViFa Sport seit dem Start 2007 auf ihren Rechnern hostete, gezwungen war, die Hostingkosten deutlich zu erhöhen. Außer der ZBSport sah sich keiner der Projektpartner in der Lage, die Preiserhöhung mitzutragen. Um die Nachhaltigkeit der ViFa Sport sicherzustellen, entwickelte die ZBSport die wesentlichen Teile der Suche über alle Datenbestände völlig neu. Dazu wurde die Open Source Software Xapian (http://xapian.org/), MySQL und perl verwendet. Am 01.07.2009 konnte von der Metasuche beim hbz auf die Suchmaschine bei der ZBSport umgestellt werden. Der Suchmaschinenindex wird wöchentlich neu aufgebaut und jeweils am Wochenende umgeschaltet.

Open Data

Schwierigkeiten bei dem Betrieb einer Suchmaschine zum Sport sind die vielen Repositorien, die man gerne durchsuchbar anbieten würde, es aus lizenzrechtlichen Gründen aber nicht darf. So wäre der Traum doch sicher, alle sportwissenschaftlichen Zeitschriftenartikel des In- und Auslands frei verfügbar anbieten zu können.
Um einen Schritt auf diesen Traum hin zu machen und mit gutem Beispiel voran zu gehen, hat die ZBSport am 12.04.2010 ihre Katalogdaten unter einer CC0 Lizenz freigegeben. Jede(r) kann die Daten runterladen und verwenden, ohne einer Einschränkung zu unterliegen.

Lingo

Die Suchmaschinentechnologie bietet die Möglichkeit, Datensätze vor dem Indizieren zu ergänzen. So können z.B. Schlagworte und Deskriptoren durch die Terminologiedatenbank mit englischen Fachtermini angereichert werden. Es können Abkürzungen aufgelöst und Grundformidentifizierung bzw. -reduktion eingebaut werden. Seit dem 01.06.2010 setzt die ViFa Sport Lingo (http://www.lex-lingo.de/) ein, um Grundformen, Komposita, Relationierung von Synonymen und Mehrwortgruppen zu erkennen und die Datensätze entsprechend damit zu ergänzen.

Erweiterte Suche

Am 12.09.2010 ging die erweiterte Suche der ViFa Sport online. Die Repositorien der ViFa Sport können nun einzeln durchsucht werden. Dies sind:

  • Bibl. Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Current Contents Sport
  • Datenbank SPONET des IAT
  • Datenbank SPOWIS des IAT
  • Datenbank Spolit BISp
  • Datenbank TUPL des IAT
  • Focus On Sports Medicine
  • Katalog der ZBSport
  • Link der ZBSport
  • Munzinger Archiv
  • Pressemitteilung DSHS
  • Sport Film
  • Sport-Informations-Dienst (sid)
  • Sportzitat
  • Webauftritt der ZBSport
  • ZDF Mediathek
  • Zettelkatalog der ZBSport

Die Suchfelder sind die, die bei schon bei der Metasuche verwendet wurden:

  • Wörter aus dem Titel
  • Person
  • Schlagwort
  • Erscheinungsjahr
  • Dokumenttyp
  • Systematik

Zur Zeit (06.10.2010) verfügt die ViFa Sport über 728.429 Datensätze.

Weite Informationen zur ViFa-Sport gibt es unter:

Fragen gerne an:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: