Projekt vascoda 2010

Am 1. November 2008 startete das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Projekt „vascoda 2010“.

Ziel dieses Vorhabens ist die funktionale und inhaltliche Erweiterung des vascoda-Portals und der an vascoda beteiligten Fachportale. Dienste und Portalfunktionen sollen qualitativ weiterentwickelt werden. Dabei stehen der Ausbau individueller und nutzergruppenbezogener Personalisierungsdienste, die Optimierung der Suchinfrastruktur und Erweiterung des Suchraums sowie der Ausbau zentraler unterstützender Dienste für die vascoda-Partner und deren Angebote im Mittelpunkt.

Projektnehmer ist die TIB Hannover, die Projektkoordination ist in der vascoda-Geschäftsstelle an der TIB angesiedelt. Die Projektmittel sind allerdings zunächst nur für ein Jahr freigegeben. Die Aufhebung der Mittelsperre für das zweite Projektjahr ist an die Vorlage eines detaillierteren Zukunftskonzepts für vascoda auf Basis der bisherigen Planungen sowie von Planungsalternativen gekoppelt, an dem derzeit gearbeitet wird.

Zum 1. November wurde an der TIB eine Projektstelle zunächst für ein Jahr besetzt. Aufgrund der Befristung durch die Mittelsperre wurde von einer Besetzung der 2. Projektstelle abgesehen. Vielmehr werden die entsprechenden Mittel und Aufgaben an verschiedene vascoda-Partner, wie dem hbz in Köln, der GESIS in Bonn und der SUB in Hamburg weitergeben. Auf diese Weise können mit bereits vorhandenen Personalressourcen Teilaspekte des Projektes zeitnah behandelt und in der notwendigen Anpassung des Projektplans berücksichtigt werden.

Über Planungsschritte und Ergebnisse des Projektes werden wir in diesem Blog regelmässig berichten.

vascoda 2010 wird gefördert durch:

dfg-logo

%d Bloggern gefällt das: